Sonntag, 24. Juni 2012

Do it yourself: Schminkaufbewahrung.

Schon bereits vor einigen Monaten habe ich das Grundgerüst meiner Schminkaufbewahrung aus Schuhkartons, Pappe und Tesa gebastelt, nachdem meine "kleine" Schminkschublade aus allen Nähten platzte. Heute möchte ich euch die einfache und doch effektive Verschönerung der Einteilung zeigen. 

Dafür benötigt habe ich lediglich meine spartanische Aufteilung, die leider viel zu oft durch mangelhaften Tesa umklappte, sowie einen Rest Farbe vom Wandstreichen, jede Menge Klebeband, dass man zum Abkleben nutzt und zu guter letzt einen Pinsel

Umklebt, abgeklebt und eingeklebt sieht das ganze dann so aus und hielt schon wesentlich besser als meine Tesa-Konstruktion - wichtig ist es vor allem die Ritzen, zwischen zwei aufeinander treffenden Kartons abzukleben, da sonst die Farbe reinläuft. 

Der erste Anstrich ist erledigt & die Farbe am trocknen: Kleinere Mängel werden dann mit dem zweiten Anstrich beseitigt. Nachdem ich alle Ritzen, Ecken und Mängel angemalt hatte, habe ich die komplette Konstruktion für ca. 2 Stunden auf den Balkon zum trocknen gestellt. 

Ta ta, das Werk ist vollbracht!

Ab damit in die Schublade, auf die ich die Schuhkarton-Konstruktion vor einigen Wochen angepasst habe. Und ich bin einfach schlichtweg begeistert - ich habe keinen Cent gezahlt & dafür lässt sich das ganze doch wirklich sehen. 

Und befüllt ist das Meisterwerk gleich noch ansehlicher - von links oben nach rechts unten befinden sich in den einzelnen Abteilen: Faschingsschminke, wie Glitzer und Malstifte, Rouge & Bronzer, Concealer & Puderquasten, Mascara, Glitzerliner & Kayale, Lidschattenapplikatoren, in der länglichen & sogleich größten Kiste befinden sich meine Monolidschatten & kleineren Paletten, darunter sind diverse Proben, oben rechts sind meine Lipbalms in Döschen, meine Lipglosse und darunter, die Lippenstifte, die ich nicht oft benutze, ganz unten seht ihr Wattestäbchen. 

Und natürlich darf das Voher-Nachher-Bild nicht fehlen: 
Wie ihr seht, kann sich das Ergebnis sehen lassen (wie ich finde :D.) Im selben Zuge habe ich dann gleich noch diverse uralte Lidschatten & Lippenstifte entsorgt. Und vielleicht ist dem ein oder anderen schon der Gedanke durch den Kopf gegangen - "Ist das alles?" - Nein, das ist tatsächlich leider nicht alles - es fehlen Lippenstifte, Rouge, Pinsel, Labellos, Lidschatten-Paletten und alles was ich jeden Tag benutze, wie Make-Up, Puder, Kayal, Mascara etc pp. 

Aber ich liebe meine neue Aufbewahrung. ♥ 
Wie schaut eure Aufbewahrung aus? Habt ihr auch selbst Hand angelegt? 

Kommentare:

  1. Boah wie kreativ und geil ist das denn! Ich bin total begeistert. Toll, toll, toll :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin da nicht so kreativ, ich habs alles in Metallschalen in meiner Schublade.

    AntwortenLöschen
  3. Ist echt eine coole Idee, wobei ich mein Schminkzeug, das ich am meisten benutze lieber in einer kleinen Tasche habe, die ich mit mir rumtragen kann und die auch nass werden darf. ;) Aber eine coole Idee ist es allemal :)

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine echt tolle Idee! Gefällt mir sehr sehr gut!

    AntwortenLöschen
  5. das puder benutze ich auch manchmal, aber meistens benutze ich das von rimmel london, dsa gefällt mir doch noch ein wenig besser.

    liebe grüße :)
    my-beautynails.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare.